Rechtsbegriff "Stufenklage" leicht verständlich erklärt
Rechtslexikon Wir sind stets bemüht Rechtsbegriffe korrekt und leicht verständlich zu erklären. Die Begriffserklärungen geben jedoch nur die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
- Die Redaktion
Recht-ABC.info Die Inhalte dieser Website wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt und recherchiert. Trotzdem kann der Anbieter keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereit gestellten Informationen übernehmen.
Lexikon
Stufenklage

Mit Hilfe einer Stufenklage kann ein Kläger mehrere Klageziele verbinden. Eine besondere Bedeutung kommt der Stufenklage im Zivilrecht und Erbrecht zu.
Eine Stufenklage kann beispielsweise zum Einsatz kommen, wenn eine Frau nach der Scheidung erfährt, dass ihr früherer Ehemann während der Ehe Vermögen verschwiegen hat, welches eigentlich in die Zugewinngemeinschaft gehört hätte. Im Wege einer Stufenklage kann sie Auskunft über das Geld und wenn erforderlich die Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung verlangen. Gleichzeitig kann sie dann falls der Ehemann über eine höheres Vermögen verfügt, eine unbezifferte Zahlungsklage erheben.